Direkt zum Inhalt springen

Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbögen Produktgruppe 30-WTE

Winkelthermoelemente mit verschraubten Winkelbögen Produktgruppe 30-WTEWinkelthermoelemente mit verschraubten Winkelbögen Produktgruppe 30-WTE

GÜNTHER GmbH • Temperaturmesstechnik - Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbögen Produktgruppe 30-WTE

Anwendung

Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbögen (30-WTE) werden vorwiegend zur Temperaturmessung in Metallschmelzen und Salzbädern eingesetzt.

Die Winkelform gewährleiste bei Winkel-Thermoelementen, dass sich der Anschlusskopf nicht unmittelbar über dem Badspiegel befindet und somit nicht den hohen Temperaturen und aggressiven Dämpfen ausgesetzt ist.

Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbögen bieten gegenüber Winkel-Thermoelementen mit einteiligem Schutzrohr die Vorteile, dass die Tauchrohre austauschbar sind und das weniger beanspruchte Tragrohr aus kostengünstigeren Materialien bestehen kann.

Bei GÜNTHER GmbH sind alle in der Schmelz- und Giessereitechnik gängigen Winkel-Thermoelemente verfügbar. Es werden sowohl Standardelemente mit Tauchrohren aus Stahl, Reineisen, hitzebeständigen Stählen oder Sonderlegierungen, als auch Siliziumnitrid, Grafit, SIC oder spezieller Metallkeramik verwendet.

Auf Wunsch können diese Temperaturfühler mit einem zusätzlichen Keramik-Innenrohr versehen werden, wodurch sich in den meisten Anwendungsfällen die Dauerstabilität und die Gesamtstandzeit erhöht.
Alternativ zu eingebauten Thermopaaren lassen sich viele Variationen von Winkel-Thermoelementen auch mit Mantelmesseinsätzen realisieren, was weitere entscheidende Vorteile bringen kann, wie z.B. optimaler Schutz der Innenleiter gegen Korrosion, Oxidation, mechanischen Beschädigungen und chemischen Verunreinigungen infolge des geschlossenen Aufbaus des Aussenmantels.

Um die Funktion des Thermoelementes über einen angemessenen Zeitraum zu gewährleisten müssen die Werkstoffe für Thermopaar und Schutzrohr sorgfältig nach den jeweiligen Betriebsbedingungen ausgewählt werden.

Die Thermospannungen und Grenzabweichungen unserer Thermopaare und Mantelmesseinsätze entsprechen der Norm DIN EN 60584, Klasse 1, für Thermopaare und Mantelmesseinsätze des Typs L der Norm DIN 43710.

Alternativ zu eingebauten Thermopaaren lassen sich viele Variationen von Winkel-Thermoelementen auch mit Mantelmesseinsätzen realisieren, was weitere entscheidende Vorteile bringen kann:

  • Optimaler Schutz der Innenleiter gegen Korrosion, Oxidation, mechanischen Beschädigungen und chemischen Verunreinigungen infolge des geschlossenen Aufbaus des Aussenmantels.
  • stabilere elektrische Isolation als bei keramisch isolierten Thermopaaren.

Anwendungsbeispiele für Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbögen in Salzbädern:

  • Tenifer
  • Salpeter-, clorid- und cyanidhaltige Glüh-, Anlass- und Härtebäder

Anwendungsbeispiele für Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbögen in Metallschmelzen:

  • Aluminium- und Buntmetallindustrie
  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Stahl- und Eisenindustrie
  • Wärmebehandlung

Beschreibung

Thermoelemente mit eingebauten Thermopaaren werden zur allgemeinen Temperaturmessung in flüssigen, plastischen und gasförmigen Medien eingesetzt. Wesentlich für die Gesamtstandzeit ist eine dem jeweiligen Einsatzort und -medium angepasste Schutzarmatur. Ausgehend von Standard-Thermofühlern in vielen Varianten inklusive Zubehör aller Art bis hin zu individuellen Sonderanfertigungen erstellen wir Produkte, die den unterschiedlichsten technischen Anforderungen gerecht werden. Diese elektrischen Temperaturfühler werden nach Bauformen der DIN 43772 gefertigt und finden Verwendung im Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau. Auf Anfrage auch andere Ausführungen (Abmessungen, Werkstoffe, Thermopaare) lieferbar.

Unsere Produkte werden in fast allen Bereichen der modernen Industrie im In- und Ausland eingesetzt. Dies erfordert eine ausgeklügelte Logistik und ein hohes Mass an Kommunikation bei der Abwicklung der Aufträge und der weltweiten Auslieferung unserer Erzeugnisse. Die Vielfalt unserer Produkte und deren individuelle Einsatzmöglichkeiten, konzipiert auf Ihre ganz speziellen Anforderungen hin, sind unsere Geschäftsgrundlage und Philosophie. Eine stetige Ein- und Ausgangskontrolle und die permanente Weiterbildung unserer Mitarbeiter, gekoppelt mit einer hohen Liefertreue, unterstreichen diesen selbstgesetzten Qualitätsanspruch.

Die Betriebsbedingungen wie Druck, Temperatur, Strömungsgeschwindigkeit und Medium sind ausschlaggebend für die Wahl der Bauform, der Abmessungen, des Schutzrohwerkstoffes und des des geeigneten Thermopaares. Bitte lassen Sie sich durch uns fachmännisch beraten.

Das über Jahrzehnte hinweg erworbene Fachwissen steht unseren Kunden zur Verfügung. Ein Know-how, das über Kontakte im In- und Ausland laufend überprüft und erweitert wird. Sonderanfertigungen und auf Kundenwunsch zu entwickelnde Temperaturmessfühler und Zubehör werden - soweit technisch möglich - erstellt, so dass wir Problemlösungen zu unserem besonderen Service zählen dürfen.

Schutzrohrwerkstoffe

Schutzrohre für Winkel-Thermoelemente

  • Stahl, hitzebeständig, Werkstoff-Nr. 1.4772 (Tmax +1200°C) 
  • Stahl, Werkstoff-Nr. 1.0305, emailliert
  • Titan NT (Tmax +600°C) 
  • Eisen, techn. rein, mit Schutzmuffe, Werkstoff-Nr. 1.1003 (Tmax +1000°C)
  • Grafit (Tmax +700°C)
  • Stahl SL 25, Werkstoff-Nr. 1.4821 (Tmax +1100°C)
  • Grauguss GG-22, Werkstoff-Nr. 0.6022
  • SiC Siliziumkarbid, (Tmax +1000°C)
  • EKatherm® Siliciumnitrid, Si3N4, (Tmax +1800°C)
  • SiAlON Siliziumnitrid (Si3N4), (Tmax +1200°C - 1400°C)

Für die Wahl der geeigneten Schutzrohrwerkstoffe lassen Sie sich bitte durch uns fachmännisch beraten. Schutzrohrwerkstoffe, die in dieser Liste nicht enthalten sind, bitten wir Sie uns anzufragen.

Empfehlungen

Empfehlungen für Schutzwerkstoffe beim Einsatz von Winkel-Thermoelementen in Salzschmelzen oder Metallschmelzen

Empfohlene Schutzwerkstoffe für Salzschmelzen

Schmelze

maximale Temperatur 

Werkstoff

Tenifer 600°C Titan NT
Salpeter-, Chlorid- und
cyanhaltige Glüh-, Anlass-
und Härtebäder 

1000°C
 
1300°C 

Reineisen

1.4821 

Empfohlene Schutzwerkstoffe für Metallschmelzen

Schmelze

maximale Temperatur 

Werkstoff

Aluminium 700°C SiN
SiC 
Magnesium
Al/Mg-Legierungen 
700°C Reineisen
SiN 
Blei 600°C SiN
Zink 600°C Reineisen
Stahl
SiN 
Kupfer 1200°C 1.4762
Grafit 
Messing 900°C 1.4762
Grafit
SiN

Thermoelement-Typen

Auswahl des geeigneten Thermopaares

Zur Auswahl des geeigneten Thermopaares für eine spezifische Messanwendung müssen die physikalischen und chemischen Umgebungsbedingungen, die Aufenthaltsdauer in der Messzone, die erwartete Standzeit sowie die Genauigkeitsanforderungen berücksichtigt werden. Zusätzlich müssen bei unedlen Thermopaaren weitere Kriterien wie die Empfindlichkeit und die Verträglichkeit mit der vorhandenen Messumgebung berücksichtigt werden. Die Thermospannungen und Grenzabweichungen unserer Thermopaare entsprechen der Norm DIN EN 60584 Teil 1 und 2 Klasse 1, für Thermopaare Typ L der Norm DIN 43710. Für spezielle Anwendungen liefern wir auch Mantelelemente besserer Klassen wie z.B. 1/3 DIN. Bitte lassen Sie sich durch uns fachmännisch beraten.

Kurzbezeichung Thermoelement Typ Temperaturbereich Norm

R

PtRh13-Pt

0 ... 1750 °C

EN 60584-1/ITS90

S

PtRh10-Pt

0 ... 1750 °C

EN 60584-1/ITS90

B

PtRh30-PtRh6

600 ... 1820 °C

EN 60584-1/ITS90

K

NiCr-Ni

-200 ... 1372 °C

EN 60584-1/ITS90

N

NiCrSi-NiSi

-200 ... 1300 °C

EN 60584-1/ITS90

J

Fe-CuNi

-200 ... 1200 °C

EN 60584-1/ITS90

L

Fe-CuNi

-200 ... 900 °C

DIN 43710/IPTS6

Datenblatt

Komplettes Datenblatt Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbogen 30-WTE_DE [PDF, 3.00 MB]

Komplettes Datenblatt Winkel-Thermoelemente mit verschraubten Winkelbogen 30-WTE_EN [PDF, 2.00 MB]

OFFERTANFRAGE & KONTAKT

Melden Sie sich schnell und einfach online an.
Verlangen Sie unverbindlich eine Offerte oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Füllen Sie das Online-Formular aus und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.