> Direkt zum Inhalt springen

Günther GmbH Temperaturmesstechnik | Technische Informationen zu Thermoelementen

4. Auswahl der Thermoelement- Arten

Thermoelement Platin- RhodiumPlatin (Pt-RhPt) Typ S, Typ R

  • Temperaturbereich 0 - 1300°C
  • kleiner Temperaturspannungskoeffizient
  • sehr genau und reproduzierbar
  • beständig gegen Oxidation und Korrosion auch bei höheren Temperaturen

Thermoelement Nickel-Chrom- Nickel (NiCr-Ni) Typ K

  • Temperaturbereich -200 - 1000°C
  • kleiner Temperaturspannungskoeffizient
  • relativ genau und beständig
  • ausreichende Linearität der Spannungskurve
  • ab 600 Grad Verzunderung durch Oxidation

Thermoelement Eisen-KupferNickel (Fe-CuNi) Typ J

  • Temperaturbereich -250 - 700°C
  • hoher Temperaturspannungskoeffizient
  • Eisen stark korrosionsanfällig
  • keine zeitliche Konstanz der thermoelektrischen Eigenschaften

Allgemeine Anforderungen an Thermoelemente sind:

  • hoher Temperaturspannungskoeffizient
  • linearer Spannungsverlauf
  • zeitliche Konstanz der thermoelektrischen Eigenschaften
  • mechanische und chemische Beständigkeit
  • Korrosionsbeständigkeit
  • in einem breiten Temperaturbereich anwendbar
  • günstiges dynamisches Verhalten

Die Typen U und L sind nach DIN 43710 genormt und sollen möglichst nur noch für den Einbau in Altanlagen Anwendung finden.

Die nach ITS 90 festgelegten Thermospannungen der Drahtpaarungen sind in mV/°C aus den Tabellen der DIN EN 60584-1 ersichtlich.

Abb. Vergleich verschiedener Thermoelemente

Abb. Vergleich verschiedener Thermoelemente

OFFERTANFRAGE & KONTAKT

Melden Sie sich schnell und einfach online an.
Verlangen Sie unverbindlich eine Offerte oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Füllen Sie das Online-Formular aus und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.