Direkt zum Inhalt springen

Mantel-Thermoelemente ohne Schutzarmatur Produktgruppe 20-TOM

Mantelthermoelemente ohne Schutzarmatur Produktgruppe 20-TOMMantelthermoelemente ohne Schutzarmatur Produktgruppe 20-TOM

GÜNTHER GmbH • Temperaturmesstechnik - Mantelthermoelement ohne Schutzarmatur (Produktgruppe 20-TOM)

Anwendung

Mineralisolierte Mantel-Thermoelemente ohne Schutzarmatur (20-TOM) werden in nahezu allen Industriebereichen zu Temperaturmessungen bis 1100°C, mit Platin-Rhodium-Mantel bis maximal 1300°C eingesetzt.
Im Wesentlichen bestehen Mantel-Thermoelemente aus Thermodrähten (Innenleiter), die mit hochreinem, verdichtetem Magnesiumoxidpulver isoliert sind und einem Aussenmantel aus hitzebeständigen Edelstahl oder einer Nickellegierung (z.B. Inconel 600®).

Mantel-Thermoelemente sind als Einfach-, Doppel- oder auch als Dreifachelemente lieferbar. Der Aussendurchmesser liegt je nach technischem Aufbau und Kundenwunsch zwischen 0,25 mm und 8,0 mm.

Mantel-Thermoelemente bieten durch ihren Aufbau viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Thermoelementen:

  • Kleine Abmessungen für Temperaturmessungen an schwer zugänglichen Stellen (jede gewünschte Länge lieferbar)
  • Kurze Ansprechzeiten für exakte Messungen von Temperaturänderungen
  • Optimaler Schutz der Innenleiter gegen Korrosion, Oxidation, mechanische Beschädigungen und chemische Verunreinigungen
  • Stabilere elektrische Isolation als bei keramisch isolierten Thermopaaren
  • Sehr gute Biegbarkeit an jeder beliebigen Stelle ohne Kurzschlüsse oder Brüche
  • Hohe Vibrationsfestigkeit, da keine beweglichen Bestandteile
  • Viele verschiedene Typen für fast jeden Einsatzfall
  • Grosser Temperaturbereich von -270 °C bis über 2000 °C
  • Variable Einbaulängen (anwendungsspezifisch)
  • Elemente mit einem, zwei oder drei Thermopaaren

Mantel-Thermoelemente Liefermöglichkeiten:

Wir liefern alle gängigen Ausführungen und Durchmesser von Mantel-Thermoelementen mit montierten Steckern, Anschlussköpfen, Ausgleichsleitungen, sowie Zubehör und Befestigungen aller Art.
Für spezielle Anforderungen und Normen, wie z.B. AMS, CQi-9, usw.) liefern wir auch Mantelelemente mit besonders eingeengten Toleranzen, auch häufig “besser Klasse 1” genannt.

Die Thermospannungen und Grenzabweichungen unserer Mantelmesseinsätze entsprechen der Norm DIN EN 60584, Klasse 1.

Anwendungsbeispiele für Mantel-Thermoelemente ohne Schutzarmatur:

  • Abfallverwertung / Müllverbrennung
  • Aluminium- und Buntmetallindustrie
  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Automobilindustrie
  • Energieerzeugung
  • Glasindustrie
  • Industrieofenbau
  • Kunststoffindustrie
  • Laboratorien
  • Wärmebehandlung
  • Zement- und Baustoffindustrie

Beschreibung

Mantel-Thermoelemente sind bereits seit vielen Jahrzehnen erfolgreich in der Temperaturmesstechnik eingeführt. Die Standardausführungen finden Anwendung in den Bereichen zwischen -270 °C bis +1200 °C und vereinen in sich die Vorteile der leichten Biegbarkeit mit guter Handhabung und extrem grossem Temperaturbereich. Ergänzt werden sie durch Hochtemperatur-Thermoelemente mit Anwendungstemperaturen bis über 2000 °C. Als Mantelwerkstoff wird überwiegend Inconel 600® eingesetzt, eine Nickel-Basis-Legierung. Dieser Werkstoff ist gut schweiss- und lötbar, hat beste Festigkeitseigenschaften auch bei höheren Temperaturen und widersteht den meisten mgebungsbedingungen. Das Thermopaar ist vielfach der Typ K (NiCr – Ni) und Typ N (NiCrSi-NiSi) nach EN 60584 (DIN IEC 584). Weit verbreitet sind auch noch die Typen L bzw. J (Fe - CuNi) und im höheren Temperaturbereich die Edelmetalltypen S, R und B, basierend jeweils auf Platin-Rhodium-Legierungen. Die Thermodrahte sind in einer Kompaktisolation aus hochreinem Mg0 eingebettet und mit einem Metallmantel aus einer Nickel-Chrom-Eisen Legierung oder nichtrostendem Stahl umgeben. Die Kompaktisolation fixiert die Drähte vollständig, so dass weder durch starke Erschütterung noch durch Biegebeanspruchung eine Beschädigung eintreten kann. Auch Kurzschlüsse zwischen den Leitern oder zwischen Leiter und Mantel sind so gut wie ausgeschlossen.

In die biegsame dünnwandige Mantelleitung sind die Thermodrähte in gepresstem feuerfesten Magnesiumoxid eingebettet. Der gute Wärmeübergang zwischen Mantel und Thermopaar ermöglicht kurze Ansprechzeiten (t0,5 ab 0,15s) und hohe Messgenauigkeit. Der erschütterungsfeste Aufbau garantiert eine lange Lebensdauer. Der kleinste Biegeradius beträgt 5 x äusserer Durchmesser. Die Mindest-Einbaulänge beträgt bei Ø 0,5 bis 2,0 mm EL grösser gleich 50 mm, bei Ø 3,0 bis 6,0 mm EL grösser gleich 100 mm. Serienmässig sind die Thermopaare gegen den Mantel isoliert aufgebaut. In den Messeinsatz sind Thermopaare (Elemente) nach DIN EN 60 584 bzw. DIN 43 710 eingesetzt. Möglich sind auch Ausführungen mit zwei oder drei Thermopaaren.

Prüfdruck Mantel-Thermoelemente: Prüfung auf Dichtheit an der Messstelle bei 40 bar (Helium)

Genauigkeit Mantel-Thermoelemente: Entsprechen der Norm DIN EN 60584, Klasse 1

Isolationswiderstand Mantel-Thermoelemente: Thermopaar gegen Mantel bei Raumtemperatur und Längen < 1m 200 MOhm, bei Längen grösser gleich 1m 200 MOhm x m

Kleinster Biegeradius Mantel-Thermoelemente: 3 x Manteldurchmesser

Thermospannung Mantel-Thermoelemente: Chargenprüfung nach DIN 43710, IEC584

Unsere Produkte werden in fast allen Bereichen der modernen Industrie im In- und Ausland eingesetzt. Dies erfordert eine ausgeklügelte Logistik und ein hohes Mass an Kommunikation bei der Abwicklung der Aufträge und der weltweiten Auslieferung unserer Erzeugnisse. Die Vielfalt unserer Produkte und deren individuelle Einsatzmöglichkeiten, konzipiert auf Ihre ganz speziellen Anforderungen hin, sind unsere Geschäftsgrundlage und Philosophie. Eine stetige Ein- und Ausgangskontrolle und die permanente Weiterbildung unserer Mitarbeiter, gekoppelt mit einer hohen Liefertreue, unterstreichen diesen selbstgesetzten Qualitätsanspruch.

Das über Jahrzehnte hinweg erworbene Fachwissen steht unseren Kunden zur Verfügung. Ein Know-how, das über Kontakte im In- und Ausland laufend überprüft und erweitert wird. Sonderanfertigungen und auf Kundenwunsch zu entwickelnde Temperaturmessfühler und Zubehör werden - soweit technisch möglich - erstellt, so dass wir Problemlösungen zu unserem besonderen Service zählen dürfen.

Mantel-Werkstoffe

  • Werkstoffnummer 2.4816 (Inconel 600™)
  • Werkstoffnummer 2.4851 (Inconel 601™)
  • Werkstoffnummer 1.4876 (Incoloy 800™)
  • Werkstoffnummer 1.4301 (AISI 304)
  • Werkstoffnummer 1.4306 (AISI 304 L)
  • Werkstoffnummer 1.4404 (AISI 316 L)
  • Werkstoffnummer 1.4571 (AISI 316 TI)
  • Werkstoffnummer 1.4541 (AISI 321)
  • Werkstoffnummer 1.4749 (AISI 446)
  • Werkstoffnummer 1.4841 (AISI 314)
  • Werkstoffnummer 1.4845 (AISI 310 S)
  • Werkstoffnummer 2.4951 (Nimonic 75™)
  • Platin 10 % Rhodium
  • Platin 6% Rhodium
  • Tantal
  • Molybdän
  • Pyrosil®
  • Nicrobel
  • Nicromil

Thermoelement-Typen

Auswahl des geeigneten Thermopaares 

Zur Auswahl des geeigneten Thermopaares für eine spezifische Messanwendung müssen die physikalischen und chemischen Umgebungsbedingungen, die Aufenthaltsdauer in der Messzone, die erwartete Standzeit sowie die Genauigkeitsanforderungen berücksichtigt werden. Zusätzlich müssen bei unedlen Thermopaaren weitere Kriterien wie die Empfindlichkeit und die Verträglichkeit mit der vorhandenen Messumgebung berücksichtigt werden. Die Thermospannungen und Grenzabweichungen unserer Thermopaare entsprechen der Norm DIN EN 60584 Teil 1 und 2 Klasse 1, für Thermopaare Typ L der Norm DIN 43710. Für spezielle Anwendungen liefern wir auch Mantelelemente besserer Klassen wie z.B. 1/3 DIN. Bitte lassen Sie sich durch uns fachmännisch beraten.

Kurzbezeichung Thermoelement Typ Temperaturbereich Norm

R

PtRh13-Pt

0 ... 1750 °C

EN 60584-1/ITS90

S

PtRh10-Pt

0 ... 1750 °C

EN 60584-1/ITS90

B

PtRh30-PtRh6

600 ... 1820 °C

EN 60584-1/ITS90

K

NiCr-Ni

-200 ... 1372 °C

EN 60584-1/ITS90

N

NiCrSi-NiSi

-200 ... 1300 °C

EN 60584-1/ITS90

J

Fe-CuNi

-200 ... 1200 °C

EN 60584-1/ITS90

L

Fe-CuNi

-200 ... 900 °C

DIN 43710/IPTS68

E

NiCr-CuNi

-200 ... 950 °C

EN 60584-1/ITS90

U

Cu-CuNi

-200 ...  400 °C

DIN 43710/IPTS68

T

Cu-CuNi

-200 ...  400 °C

EN 60584-1/ITS90

C

WRe5-WRe26

0 ... 2300 °C

Hoskins E988

D WRe3-WRe25 0 ... 2300 °C Hoskins E988

Datenblatt

Komplettes Datenblatt Mantel-Thermoelemente ohne Schutzarmatur 20-TOM_DE [PDF, 4.00 MB]

Komplettes Datenblatt Mantel-Thermoelemente ohne Schutzarmatur 20-TOM_EN [PDF, 3.00 MB]

OFFERTANFRAGE & KONTAKT

Melden Sie sich schnell und einfach online an.
Verlangen Sie unverbindlich eine Offerte oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Füllen Sie das Online-Formular aus und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.