Direkt zum Inhalt springen

Präzisions-Drucksensoren Typ 8201N

Präzisions-Drucksensoren Typ 8201N burster
Präzisions-Drucksensoren Typ 8201 N von burster sind robust und kompakt, sehr preisgünstig und in vielen Messbereichen lieferbar

Anwendung

Präzisions-Drucksensoren des Typs 8201 sind robust, in gängigen Messbereichen lieferbar und preiswert. Durch gute technische Daten und hohe Zuverlässigkeit sind sie optimal für die Druckmessung in allen Bereichen des Maschinenbaus, der Verfahrenstechnik sowie in der Steuer- und Regeltechnik.

Die Drucksensoren sind einfach zu handhaben, lageunabhängig und unempfindlich gegenüber Stoss und Vibration, da sie ohne mechanisch bewegte Teile auskommen.

Alle Drucksensoren ohne integrierten Verstärker haben einen auf 1,0 mV/V standardisierten Nennkennwert. Dadurch lassen sich z.B. Sensoren an einer Messkette beliebig austauschen, ohne die nachfolgende Elektronik neu abzugleichen.

Kundenausführungen sind auf Anfrage realisierbar.

Anwendungsgebiete:

  • Hydraulische oder pneumatische Automaten
  • Maschinenbau
  • Steuerung und Überwachung von Anlagen

Beschreibung

Das Messelement des Präzisions-Drucksensors bildet eine Membrane, auf deren Rückseite eine DMS-Rosette appliziert ist. Dies ist eine als Wheatstone´sche Brücke geschaltete Anordnung von vier aktiven Dehnungsmessstreifen. Die Druckmessung erfolgt gegen Atmosphäre (relativ), d. h. der Raum hinter der Membrane steht mit dem umgebenden Luftdruck über eine kleine, geschützte Öffnung im Gehäuse in Verbindung.

Jeder Sensor ist mit integriertem Verstärker als Drucktransmitter mit Spannungs- oder Stromausgang lieferbar. Der Eingang des integrierten Verstärkers ist gegen Verpolung geschützt und der Ausgang gegen Überspannung abgesichert.

Begriffserklärung Druckreferenz

Atmosphäre (gage):
Der Drucksensor ist über ein Druckausgleichselement zum Schutz vor Umwelteinflüssen gegen die Umgebung geöffnet. Die Druckmessung erfolgt relativ gegen den realen, momentanen Atmosphärendruck.

Geschlossenes Referenzvolumen (sealed reference):
Der Sensor ist gegen die Umgebung dicht. Im eingeschlossenen Volumen auf der Referenzseite der Druckzelle herrscht näherungsweise Atmosphärendruck. Es wird relativ zu diesem virtuellen Atmosphärendruck (sealed gage, sealed reference) gemessen.

Absolutdruck (absolut):
Der Sensor ist gegen die Umgebung dicht. Das abgeschlossene Volumen auf der Membrangegenseite ist evakuiert. Gemessen wird somit gegen 0bar Absolutdruck (absolute Messung).

Charakteristische Merkmale

  • Messbereiche von 0 ... 5 bar bis 0 ... 1000 bar
  • Messgenauigkeit < 0,25 %
  • Ausgang 0 ... 5 V, 0 ... 20 mA oder 4 ... 20 mA erhältlich
  • Für flüssige und gasförmige Medien
  • Für statische und dynamische Messungen
  • Aus nichtrostendem Stahl, zuverlässig, robust
  • Standardisiertes Ausgangssignal 1,0 mV/V

Datenblatt

Komplettes Datenblatt Präzisions-Drucksensoren Typ 8201_N_DE [pdf, 548.27 KB]

Komplettes Datenblatt Präzisions-Drucksensoren Typ 8201_N_EN [pdf, 537.89 KB]

Bedienungsanleitung

Einbauempfehlung 8201_Einbauempfehlung_DE  [PDF, 121 KB]

Links & CAD-Daten

CAD-Daten für Typ 8201N

CAD-Daten Zubehör für Drucksensore

OFFERTANFRAGE & KONTAKT

Melden Sie sich schnell und einfach online an.
Verlangen Sie unverbindlich eine Offerte oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Füllen Sie das Online-Formular aus und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.